Sich selbst ein Bild machen_#56

Kunst als Impuls für Coaching und Selbstcoaching: Vor kurzem durfte ich eine interessante Erfahrung mit dem Programm „Art4Reflection“ machen. Das wurde von Christine Kranz, Gründerin und Geschäftsführerin der Symbolon AG aus Liechtenstein entwickelt und bietet neben bemerkenswerten Coaching- auch interessante Kreativitätspotentiale.

Komplexitätsreduktion reduzieren_#55

Im noch jungen neuen Jahr habe ich bereits einen wirklich großartigen Moment erleben dürfen. Es handelte sich um ein ausgesprochen differenziertes Statement in Sachen Komplexitätsreduktion, was umso bemerkenswerter war, als es von einem Vorstandsmitglied eines Dax-30-Konzerns kam.

Sinn machen_#54

„Sinn“ ist in den letzten Jahren zu einer Fundamentalkategorie für Strategie und Management geworden. Dabei kann der Ausdruck sehr unterschiedlich verwendet werden. Gerade diese Vielfalt ist mir Anlass, einen populärwissenschaftlich weitgehend unbekannten, in seiner wissenschaftlichen Wirkung jedoch sehr weitreichenden Ansatz mit einer kurzen Vignette vorzustellen. Es handelt sich um den wissenssoziologischen Ansatz von Alfred Schütz, der „Sinn“ als konstituierendes Merkmal von Handeln begreift.

Möge die Macht mit Dir sein_#53

Wir alle haben unsere Erfahrungen mit Hierarchen, die ihre institutionelle Macht als Raum für Statusgebaren und das Ausleben persönlicher Eitelkeit missbrauchen. Die Möglichkeiten, diese Persönlichkeitsdisposition ohne therapeutisches Mandat zu ändern, sind äußerst gering. Wer jedoch seine eigene Wahrnehmung hierarchischen Verhaltens weiterentwickelt, erschließt sich Potentiale für einen besseren Umgang. Und gewinnt Souveränität zurück.

Keine Macht für niemand_#52

Die digitale Transformation wird immer wieder mit der Erwartung verknüpft, dass es in den Unternehmen bald keine Hierarchie mehr geben werde. Gerade jüngere Menschen verbinden mit dieser Erwartung große Hoffnungen. Was beinahe anarchistisch klingt, basiert jedoch auf einigen Fehleinschätzungen, wie ich zu zeigen versuche: Hierarchie lässt sich nicht abschaffen – aber sie muss vielerorts anders interpretiert werden. Wie das aussehen könnte, möchte ich im nächsten Blogbeitrag näher erläutern.